Individualisierung

Die Heterogenität unserer Schülergruppen hat in den vergangenen Jahren zugenommen, so dass der Vielfalt des Lernens, der Begabungen und auch der Interessen begegnet werden muss. Daher pflegt die Freibühlschule seit Jahren eine gewachsene Kultur der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern, hat dies in ihrem Leitbild verankert und strukturell umgesetzt, z.B. in Form von Lernateliers, Teamstunden, etc.


Individualisierung ist einerseits ein Unterrichtsprinzip (differenzierte Lernangebote, Lernpakete) als auch eine organisatorische Maßnahme (Lernateliers, Teamstunden) um auf die Unterschiedlichkeit von Schülerinnen und Schülern einzugehen.
Nachdem wir in den letzten Jahren zahlreiche Erfahrungen sammeln konnten, haben wir uns in Klasse 5 und 6 für ein Teamstundenmodell entschieden, um den unterschiedlichen Niveaus gerecht zu werden. In mehreren Stunden ist in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch eine zweite Lehrkraft anwesend, die entweder den Fachlehrer im Klassenzimmer unterstützt oder aber eine kleinere Schülergruppe in ein Nachbarzimmer mitnimmt und mit diesen gezielt an einem Thema arbeitet. Dadurch sind die Lerngruppen kleiner, es bleiben mehr Raum und Zeit für individuelleres Lernen und die Gruppen können ihrem Niveau entsprechend Lernaufgaben bearbeiten.

Ab Klasse 7 werden die Schülerinnen und Schülern in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch getrennt nach G- und M- Niveau unterrichtet. Falls genügend Kinder für eine eigene G- Gruppe zusammen kommen, bilden wir hier eine komplett eigene G- Klasse, um die Kinder bestmöglich auf ihren jeweiligen Schulabschluss vorzubereiten.

Ein durchgängiges und jährlich aufbauendes Methodencurriculum ab Klasse 5 ist ein erster Schritt unterschiedliche Lerntechniken und Lernmethoden kennen zu lernen, den persönlichen Lerntyp zu erkennen und damit den Herausforderungen des Lernens insgesamt entsprechen zu können.
Eine weitere Hilfe stellen die verschiedenen Diagnosemöglichkeiten für Schulen dar. Hierbei nutzen wir die Ergebnisse von Lernstand 5 sowie VERA 8, Diagnoseinstrumente des Kultusministeriums, die landesweit durchgeführt werden.
Die Unterstützung einer Beratungslehrkraft kann an der Freibühlschule ebenfalls genutzt werden, um Schüler und Eltern beraten zu können.