In unseren Montessoriklassen bieten wir den Eltern in jedem Schuljahr zwei „Offene Nachmittage“ an. Hier können die Kinder zeigen, woran sie gerade arbeiten oder was sie schon fertig bearbeitet haben.

Voller Stolz und Eifer beziehen sie ihre Eltern in ihre Arbeit mit ein.

Für die Eltern ist es eine gute Gelegenheit, Einblick in das Schaffen während der „Freien Arbeitszeit“ zu gewinnen. Oft geraten sie ins Staunen, was ihre Kinder bereits geleistet haben. Gerne lassen sie sich erklären, wie mit dem für Eltern meist unbekannten Arbeitsmaterial umgegangen wird.